Lebensläufe

Das zeitlos Aktuelle der Briefe von Mutsuko Ayano – Beobachtungen und Empfindungen einer Japanerin in der Bundesrepublik der 1980er Jahre:

Hilaria Gössmann, Maren Haufs-Brusberg (Hg.) (2020). „als hättest du ein Stück Japan eingepackt“. Briefe von Mutsuko Ayano aus ihrer Studienzeit in Deutschland. München: iudicium; broschiert, 154 Seiten.

Auf einem Notenständer liegen die 1. und die 2. Ausgabe der Autobiografie von Midori, dazwischen und außen herum viele Notenblätter

Die geheilten Wunden eines „Wunderkinds“ – Einblick in das Leben einer Ausnahmemusikerin, der zugleich viel über die Gesellschaft verrät:

Goto Midori (2012). Einfach Midori. Autobiografie. 2. Auflage. Redaktionelle Bearbeitung und Übersetzung aus dem amerikanischen Englisch von Susanne Van Volxem. Leipzig: Henschel Verlag.

Einige Bücher von Donald Keene in der Mitte die hier besprochene Autobiografie.

Ein Leben inmitten literarischer Klassiker – Aus der Biografie des großen Kulturvermittlers Donald Keene:

Donald Keene (2008). Chronicles of My Life. An American in the Heart of Japan. New York: Columbia University Press; broschiert, 196 Seiten.

Bildnachweis

Header: Von Bruno Cordioli from Milano, Italy – Kimono enchantment, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10405206, Ausschnitt, Schrift eingesetzt.

Buch-Arrangement Ayano: Von Susanne Phillipps – Eigenes Werk

Buch-Arrangement Midori: Von Susanne Phillipps – Eigenes Werk

Buch-Arrangement Keene: Von Susanne Phillipps – Eigenes Werk