Aktuelles 

In Tōkyō haben inzwischen die Olympischen und Paralympischen Spiele mit der Jahresangabe „2020“ im Titel stattgefunden, während des Ausnahmezustands ohne Zuschauerinnen und Zuschauer.

Die Planung einer solchen Großveranstaltung birgt viele politische Ziele, eines davon war, der Welt zu zeigen, dass Japan die Dreifachkatastrophe im Nordosten des Landes überwunden hat. Doch dann kam die Corona-Pandemie dazwischen, die Spiele wurden um ein Jahr verschoben und erhielten einen ganz anderen Fokus.

Es verging eine lange Zeit der Unsicherheiten, und die Dynamik der Entwicklung rund um die Spiele ist schon jetzt Untersuchungsgegenstand von Japan-Forschenden. Eine aktuelle Studie von 2020 ist:

Japan Through the Lens of the Tokyo Olympics

Herausgegeben von Barbara Holthus, Isaac Gagné, Wolfram Manzenreiter und Franz Waldenberger. Erschienen bei Routledge (London, New York).

Der Sammelband ist hier kostenfrei herunterzuladen.

Weitere Informationen über Japan

2020 erschien mein Buch, in dem ich grundlegende Informationen über Japan zusammenfasste: eine landeskundliche Beschreibung mit Geografie, Geologie, Klima, Flora und Fauna des Landes; eine ausführliche Kulturgeschichte; Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im heutigen Japan; außerdem enthält das Buch einen Eindruck vom Alltagsleben, der Gegenwartskultur und eine virtuelle Rundreise durch die Inselwelt.

Susanne Phillipps (2020). Japan. Alles, was Sie über Japan wissen müssen. Berlin: Mana.

Hier die Seite des Verlags.

Hier eine der aktuellen Rezensionen.

Das Buch wurde von der Internationalen Tourismusbörse Berlin (ITB) 2021 mit einem BuchAward im Bereich Kulturen ausgezeichnet. Die Tourismusbörse konnte leider nur digital stattfinden, die Auszeichnung war inmitten des Lockdowns für mich ein umso stärkeres positives Signal.

Die Erdkugel als Symbol für Reisen um die Welt.

Über mich

Im Herbst 1987 schrieb ich mich zum Studium der Japanologie ein. Dass ich mich schon lange mit Japan beschäftigte, wurde mir bewusst, als Tennō Akihito im April 2019 abdankte. Ich erinnerte mich an seine Thronbesteigung im Januar 1989 und realisierte, dass eine Ära, die ich ganz miterlebt hatte, vorüber war.

Nach dem Studium wählte ich die Manga von Tezuka Osamu zum Dissertationsthema. Seit dieser Zeit arbeite ich bei einem mittelständischen Unternehmen, dort verantwortlich für grundlegende Organisationsstrukturen und für das QM-System. Ich hielt aber immer den Kontakt zur Universität, war und bin regelmäßig längere Zeit in Japan. Ich schrieb Veröffentlichungen, und so entstand im Laufe der Zeit der Plan für dieses Online-Magazin.

Ich freue mich auf weitere Rückmeldungen: susanne.phillipps@japanwissen.info

 

22. September 2021

Susanne Phillipps

Datenschutzhinweis: An dieser Stelle ist eine Anmerkung notwendig. Ich habe meine Website selbst erstellt, sie nutzt weder Cookies für Webtracking noch Web-Analyse-Programme. Ich verweise auf meine Datenschutzerklärung und verstehe die weitere Nutzung meiner Website als Einverständniserklärung.

Bildnachweis

Header: Von Bruno Cordioli from Milano, Italy – Kimono enchantment, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10405206, Ausschnitt, Schrift eingesetzt.

Buch-Cover: Copyright MANA-Verlag, Berlin

Urkunde: Copyright ITB Berlin

Preis: Von Susanne Phillipps – Eigenes Werk